Home English Changelog Kontakt Impressum & Datenschutz
   
A A
Urlaub in Thailand mit dem Smartphone
Titelbild Urlaub in Thailand mit dem Smartphone

Einleitung

Das Smartphone ist heute selbstverständlich auch im Urlaub immer dabei. Während in Europa Roaminggebühren seit 2017 abgeschafft sind, kann ein Urlaub in Thailand sehr schnell extrem teuer werden, wenn man seine eigene Deutsche SIM Karte nutzt.

Deutsche SIM

Eine Lösung ist, eine Tarifoption seines deutschen Mobilfunkanbieters zu buchen, bei dem die Flatrate für Telefonieren, SMS & Daten ins Ausland mitgenommen werden können. Hierbei gibt es folgende Angebote:

>Vodafone ReisePaket World kostet €7,99 pro Tag oder €29,99 pro Woche Aufpreis.
>Telekom Travel & Surf kostet €2,95 pro Tag für 50 MB oder €14,95 pro Woche für 150 MB
>o2 EU-Roaming Flat ist in All-in Tarifen enthalten. In Thailand kosten 6 MB/24h €1,99. Telefonieren und SMS kosten auch extra.

Wer als Angestellter eine SIM Karte seines Arbeitgebers nutzt, hat in der Regel keine Möglichkeit, die Zusatzoptionen zu buchen. Auch gibt es viele Tarife, in denen die Optionen nicht zubuchbar sind. Im Folgenden stelle ich daher eine Alternative vor.

Thai SIM

Eine Alternative ist eine Prepaid SIM Karte eines thailändischen Anbieters. Hierbei erhält man eine thailändische Rufnummer, Gesprächsminuten, SMS sowie ein Datenvolumen. Wie in Deutschland, bekommt man scheinbar eine Flatrate, bei der aber nach Erreichen eines bestimmten Datenvolumens die Geschwindigkeit derartig reduziert wird, dass die Nutzung sinnlos wird. Ziel im Urlaub ist somit, ein möglichst hohes LTE Datenvolumen günstig zu erhalten.

LTE Frequenzen

Jeder Mobilfunkanbieter nutzt andere Frequenzen, die sich von Land zu Land erheblich unterscheiden. Daher ist es wichtig, die Frequenzen des zu nutzenden Anbieters mit den vom eigenen Smartphone unterstützten zu vergleichen.

 

Anbieter LTE Bänder LTE Frequenzen
AIS 3 1800
DTAC 1 2100
True Move H 1/3/8 2100/1800/900
Deutschland 3/7/20 1800/2600/800

Anbieter

In Thailand sind die Anbieter AIS, DTAC & True Move H vertreten. Alle drei bieten neben GSM und UMTS auch LTE, wobei True Move H die meisten LTE Frequenzen anbietet.

Empfehlung

True Move H Tourist SIMAlle drei Anbieter haben für Touristen identische Angebote, die bei AIS >Traveller SIM, bei DTAC >Happy Tourist SIM und bei True Move H >Tourist SIM heißen. Hierbei gibt es die Laufzeiten 8 Tage für 299 Baht (ca. €8) und 15 Tage für 599 Baht (ca. €16). Enthalten sind ein Telefonie- und SMS-Guthaben von 100 Baht. Ein Anruf innerhalb Thailands kostet ca. 1 Baht/Minute, eine SMS nach Europa ca. 5 Baht. Wie bereits geschrieben, gehe ich davon aus, dass Smartphone Nutzer ein möglichst hohes LTE Datenvolumen suchen, mit dem sie in einem gut ausgebauten Netz überall surfen können. Bei allen Anbietern sind im 8-Tage-Tarif 3 GB enthalten, im 15-Tage-Tarif bei AIS und DTAC jeweils 6 GB und bei True Move H 8 GB. Bei allen Anbietern kann man zusätzlich in deren WiFi Hotspots surfen.

Aufgrund des höheren Datenvolumens empfehle ich den 15-Tage-Tarif von True Move H. Diesen kann man in den Shops der Mobilfunkanbieter z. B. in Einkaufszentren oder bei 7-Eleven kaufen. Beim Kauf muss der Pass oder Personalausweis vorgelegt werden. Enthalten ist eine SIM, die als Mini, Micro oder Nano-SIM einsetzbar ist. Nach dem Einlegen ins Smartphone erhält man eine SMS, in der die Telefonnummer und das Ablaufdatum stehen und eine, in der das Datenvolumen angegeben ist. Danach kann man sofort das mobile Internet nutzen. Wenn die Laufzeit vorbei ist, kann man diese in den gleichen Läden aufladen. Entweder kauft man Guthabenkarten oder bittet den Kassierer um das Aufladen des gewünschten Betrags.

True Move H Tourist SIMNeben den o.g. Tarifen habe ich im Nachhinein direkt in einem True Move H Shop die im zweiten Foto zu sehenden Tarife für 30 Tage mit 6, 10 oder 15 GB Datenvolumen gefunden. Je nach persönlichem Datenverbrauch könnten diese interessanter sein. Ob dies dauerhafte Angebote oder Aktionsangebote sind, kann ich allerdings nicht sagen. Auf jeden Fall waren sie nicht bei 7-Eleven zu finden.

WiFi

Wenn man so über die WiFi Wüste Deutschland liest, könnte man annehmen, dass dies in Thailand gar kein Problem ist. In Hotels ist WiFi tatsächlich fast immer kostenfrei dabei. Der Zugang ist aber i. d. R. passwortgeschützt. Am Flughafen Bangkok Suvarnabhumi konnte ich trotz unzähliger Hotspots mit Free im Namen kein einziges tatsächlich kostenfrei nutzbares entdecken. Diese Hotspots sind i. d. R. frei für Inhaber eines thailändischen Mobilfunkvertrags (auch Prepaid). In Restaurants und Shopping Malls ist der WiFi Zugang auch nicht häufig anzutreffen. Im Nachtzug von Bangkok nach Chiang Mai war ich dagegen vom vorhandenen Hotspot überrascht. Dessen Passwort war aber nirgendwo zu finden, bis ein Schaffner oder anderer Reisender dieses per Zettel an der Klotür veröffentlichte.

Smartphones

Kein Smartphone unterstützt alle weltweit genutzten LTE Frequenzen. Daher ist es wichtig, vorher zu prüfen, ob das eigene Smartphone mit dem gewünschten Anbieter funktioniert. In Deutschland verkaufte Smartphones unterstützen in der Regel Band 3, 7 und 20. Hiervon ist in Thailand nur Band 3 bei AIS und True Move H nutzbar. Sinnvoll ist es je nach Anbieter, wenn das eigene Smartphone zusätzlich Band 1 und 8 unterstützt. In der >Skyynet Mobiltelefondatenbank stehen daher bei jedem Smartphone die unterstützten LTE Bänder. Ich war mit einem >Apple iPhone X unterwegs, das alle in Thailand verwendeten LTE Bänder unterstützt.

Empfohlene Links

>Die Skyynet Mobiltelefondatenbank zeigt für alle Handys ihre LTE Frequenzen

 

>LTE Frequenzen weltweit


Übersicht

Zurück zur HauptseiteZurück zur Hauptseite